Pinn GmbH & Co.KG | Norderstraße 6-8 | 24340 Eckernförde | Tel.: 04351/750510 | Fax: 04351/750570

Pflegeanleitungen und Tipps

Praktische Tipps für die tägliche Pflege.

Die Reinigung von Edelstahl im Bauwesen

Die Pflege und was ist Flugrost

Edelstahl rostfrei

Edelstahl Rostfrei ist durch und durch korrosionsbeständig und benötigt deshalb keine organischen Beschichtungen oder metallische Überzüge, um Korrosionsbeständigkeit und Aussehen zu verbessern.

Ein gewisses Maß an Pflege sollte jedoch auch Edelstahl-Rostfrei-Oberflächen zukommen, damit ein gutes optisches Erscheinungsbild erhalten bleibt und Ablagerungen entfernt werden, die die Korrosionsbeständigkeit beeinträchtigen können.

Zunächst ist es wichtig zu verstehen, warum Edelstahl rostfrei

korrosionsbeständig ist. Die im Stahl enthaltenen  Legierungsbestandteile führen dazu, dass sich an der Oberfläche eine dünne, transparente "Passivschicht" bildet.

Obwohl sie nur wenige Atomlagen dick ist, schützt sie den Werkstoff auch nach der Oberflächenbeschädigung, da sie sich unter dem Einfluss von Sauerstoff aus der Luft spontan wieder neu bildet.

Bei Außenanwendungen von V2A Edelstahl sollte durch Reinigung und Pflege sichergestellt werden, dass es nicht zu Ablagerungen von Luftverschmutzungen kommt. Wichtig ist die Reinigung von allem in Küsten- und Industrieatmosphäre, wo es zur Aufkonzentration von Chloriden und Schwefeldioxid kommen kann. Dafür ist die Edelstahlsorte V2A nicht ausgelegt. Sollten sich an den V2A Beschlägen Rostspuren zeigen, so handelt es sich um sogenannten Flugrost.


FLUGROST IST KEIN REKLAMATIONSGRUND

Flugrost entsteht durch von außen herangetragene Ablagerungen oder Verunreinigungen verbunden mit ungenügender Pflege und nicht durch schlechten V2A-Edelstahl.

Flugrost lässt sich durch kräftiges Reiben entfernen. Dies sollte direkt nach dem Erkennen von Flugrost geschehen, da er sich sonst in den Edelstahl "einfressen" kann.

Wir empfehlen zur regelmäßigen Pflege einen handelsüblichen

Edelstahlreiniger.